Mirjam Zels Mirjam Zels

Autorin/Illustratorin

 

Mirjam Zels, geboren 1989 in Regensburg, aufgewachsen in Dresden. Ausbildung in Illustration und Grafikdesign in Nürnberg, Hamburg und Tel Aviv. Wenn sie nicht durch die Weltgeschichte reist, arbeitet Mirjam Zels als selbstständige Illustratorin in Hamburg.

 

 

Turmbau geht schief!

 

Wo früher Kinder gespielt haben, entsteht jetzt ein verrückter Turm. Als das irre Großbauprojekt schließlich einstürzt, erobern sich die Kinder den Platz zurück. Haben sie aus der Geschichte gelernt? Hier wird der Turmbau zu Babel einmal ganz anders erzählt: in wimmeligen Schwarz-Weiß-Zeichnungen mit Witz und Charme.

 

Camino
48 Seiten
ISBN 978-3-96157-061-4
gebundene Ausgabe
16,95 €

ab 4 Jahre

Turmbau geht schief!
Begründung der Jury

Nur 82 Wörter braucht Mirjam Zels, und die auch nur kommentierend: Ihre Geschichte vom modernen Turmbau zu Babel funktioniert auch ohne Text. In Bildern erzählt sie, wie dort, wo zuvor noch Kinder in der Natur gespielt haben, nun ein Baumeister „bis in den Himmel“ bauen will – eine Truppe mit Bauarbeitern aus aller Herren Länder legt los, und spätestens ab dem fünften Stock wird deutlich, dass Gebäude und Bauplan nicht übereinstimmen. Wie in Andersens „Des Kaisers neue Kleider“ ruft hier ein Kind die Wahrheit in den Raum, nur ist das Großbauprojekt offensichtlich nicht mehr korrigierbar. Die Eigendynamik der Beteiligten hat sich längst verselbstständigt, und in dem „Immer noch höher!“ klingt Kapitalismuskritik an.
Auf den klaren Schwarz-Weiß-Zeichnungen – auch das ein Statement – gibt es in Zels’ kühnen Konstruktionen mit Wimmelbuchcharakter viel zu entdecken, unterschiedliche nationale Bauweisen, die die Maurer in die Höhe ziehen, bis das Niesen eines Bauarbeiters den fragilen Turm zum Einsturz bringt. Die Kinder erobern sich ihr Spielgelände zurück, aber die Botschaft der Einsturzursache haben die Großen nicht verstanden: Am Ende taucht ein neuer Baumeister auf ...


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.